Nürtinger Herbstregatta

Leistungssport  5. Oktober 2017  

„Knapp daneben ist auch vorbei!“ Unter diesem Motto stand für den Marbacher Ruderverein am vergangenen Wochenende die Nürtinger Herbstregatta. Gute zweite und dritte Plätze, aber nur vier Siege, waren die Ausbeute dieses zweitägigen Wettkampfes über 500 Meter.

Obwohl zum Teil die ersten Herbsterkältungen sowie Verletzungen und somit Ausfälle von Ruderern ihren Tribut forderten, so wird doch eine interne Analyse folgen müssen, wo die Schwachpunkte liegen, so

dass über den Winter die Defizite sowohl im konditionellen und rudertechnischen Bereich, aber auch in der Mannschaftsbildung aufgearbeitet werden können.

Wie schon auf der Marbacher Regatta hielt auch in Nürtingen der jüngste Marbacher Ruderer die Vereinsfarben hoch. Der erst 11-jährige Simon Gering gewann seine beiden Einer-Rennen souverän und mit Abstand in der Altersklasse 12 und jünger. Auch Amelie Groß siegte bei den 14-jährigen am Sonntag in bewährter Weise in ihrem Einer mit deutlichem Abstand zu den drei nachfolgenden Booten. In der Altersklasse der Senioren konnte zumindest einmal der Bugball eines Marbacher Bootes als erster die Ziellinie passieren. Cornelius Killinger, Laura Friedl, Samantha Balcerzak und Clemens Mistele siegten souverän im gemischten Vierer.