MRV Jahreshauptversammlung 2019 mit Neuwahlen

Vereinsleben  17. März 2019  

Freitag, 15. März 2019 / Bootshaus Marbach

„Der Verein steht auf soliden Beinen – sowohl in finanzieller als auch in sportlicher Hinsicht!“ so fasste der Vorsitzende des Marbacher Rudervereins Rolf Jürgen Fritz die Berichte auf der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag zusammen.

Ralf Ellinghoven, der für die Verwaltung zuständig ist, konnte von den abgeschlossenen Arbeiten im Bootshaus berichten. Die Kellerräume wurden saniert und diverse Arbeiten waren vom großen Umbau noch offen und wurden abgeschlossen. Elke Rittner – Stellvertretende Vorsitzende Öffentlichkeit – lenkte den Blick auf das Jahr 2020, in dem das 100-jährige Jubiläum des Vereins gefeiert werden darf. Diverse Veranstaltungen sind bereits in Vorbereitung, der Höhepunkt wird der Ruderball im November 2020 sein.

Schatzmeister Martin Wuerich berichtete von einer soliden Finanzlage des Vereins. Durch eine hohe Summe an Spenden der Achtermannschaft konnte ein neuer Achter finanziert werden. Dieser wird beim Anrudern am 7. April auf den stolzen Namen „Stadt Marbach“ getauft werden.

Rolf Schmidt tritt nach vier Jahren als Sportvorsitzender nicht mehr zur Wahl an. Unter seinem Vorsitz im Sportbereich darf er auf zwei Goldmedaillen auf den Deutschen Jugendmeisterschaften im Jahr 2016 und 2018 zurückblicken sowie auf weitere jährliche Erfolge auf den Landesmeisterschaften. Die Rennmannschaft hat sich gut entwickelt, sieben Marbacher Ruderer sind im Landeskader und rudern erfolgreich auf nationaler Ebene.  Die Schulkooperation mit dem Friedrich-Schiller-Gymnasium unter der Federführung des Ruderverantwortlichen Holger Knauf läuft sehr erfolgreich. Besonderen Dank wurde auch an Rektor Christof Martin gerichtet, der die Kooperation stets unterstützt. Die Versammlung dankte Schmidt für seine gute und erfolgreiche Arbeit in seiner Amtszeit.

Nach den Berichten wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Bis auf Schmidt stellten sich alle Vorstandsmitglieder zur Wiederwahl. Im Sportbereich wird wie in den letzten vier Jahren mit einer Doppelspitze gearbeitet.  Gemeinsam mit Heike Breitenbücher übernimmt nun Jürgen Hahn den Sportbereich. Hahn hat jahrzehntelange Rudererfahrung im Rennruderbereich, er war bereits einige Jahre Sportvorsitzender in seinem früheren Ruderverein und bringt viel Erfahrung in diese Aufgabe ein.

Die gute Atmosphäre im Verein zeigte sich auch durch die Reaktion auf zwei Aufrufe zur Mitarbeit. Gesucht wurde ein Nachfolger für den bisherigen Hochwasserbeauftragen Hans-Martin Gündner. Hier meldete sich Martin Ihle für die Aufgabe. Genauso spontan und erfolgreich endete die Suche nach einem Verantwortlichen für die Siegerehrung bei der Marbacher Regatta. Auf Dirk Bolte, der dieses Amt fast 30 Jahre ausführte, folgt nun Friedhelm Jorch mit einstimmiger Bestätigung.

Michael Breitenbücher berichtete in seiner Funktion als Jugendvorsitzender von den vielfältigen Aktionen der Ruderjugend. Traditionell bewirtet die Jugend das An- und Abrudern und verantwortet die Vereinsmeisterschaften im Herbst. Daneben gibt es weitere Unternehmungen wie die Teilnahme am Gassenlauf oder an der NiklasRunParade.

Heike Breitenbücher

Marbacher Ruderverein von 1920 e.V.