Riva spendet dem Marbacher Ruderverein 20.000 Euro

Vereinsleben  11. Oktober 2017  

Der Marbacher Ruderverein zählt zu den aktivsten in Baden-Württemberg. RIVA GmbH Engineering, bereits partnerschaftlich mit dem Verein verbunden, unterstützt die Vereinsleitung mit 20.000 Euro. Der Scheck wurde nun übergeben.

„Ich bin emotional extrem nah an meinen Ruderern. Nach jedem Sieg oder jeder Niederlage freue oder leide ich mit“, sagt Heike Breitenbücher, Cheftrainerin des Marbacher Rudervereins. Breitenbücher hat die Teams auf die 50. Marbacher Ruderregatta vorbereitet. Doch neben der erfolgreichen Regatta gab es Ende September noch einen weiteren Grund zur Freude: RIVA spendet dem Verein 20.000 Euro.

Rolf Jürgen Fritz, erster Vorsitzender und seit 1976 im Verein, erklärt: „Das Geld verwenden wir vollständig für die Jugendausbildung. Das bedeutet Training, Gebühren, Anfahrten, Regatten und Trainingslager. Dazu kommen unser Bufdi sowie Akquise und Kontaktpflege an Schulen.“ Die Spende ist nicht die erste finanzielle Zuwendung, die RIVA dem MRV bietet. „Sichtbarkeit und Präsenz des Vereins sind stark gestiegen“, so Fritz, „das verdanken wir auch der Unterstützung von RIVA.“ Fritz und Breitenbücher sind sich einig: „Unsere Ruderer identifizieren sich absolut mit RIVA. Die gesponserte RIVA-Kleidung wird mit Stolz getragen.“

Eine intensive Jugendförderung ist für die beiden im Rudersport besonders ertragreich. „Rudertraining ist sehr komplex“, erläutert Fritz, „Kraft, Balance, Ausdauer und Koordination werden geschult.“ Und Breitenbücher ergänzt: „Das Training ist für z.B. 16-Jährige sehr wertvoll. Durch die heterogenen Herausforderungen lernen die Jugendlichen viele Dinge, die nicht nur im Rudersport zählen.“